Blog

5 Vorteile von Recommendations in Transaktions-E-Mails

Personalisierte Empfehlungen in E-Mails können ein großartiger Weg sein, Ihre Kunden zurück auf Ihre Website zu führen. Viele Online-Shops verwenden diese Methode, um Ihre Kunden nach einem Kauf wieder anzulocken. Und nicht nur nach Käufen, sondern auch bei anderen Kontaktpunkten.

Hier sind 5 Vorteile für das Anbieten von personalisierten Recommendations in Transaktions-E-Mails.

Was sind Transaktions-E-Mails?

Transaktions-E-Mails sind alle E-Mails, die Sie von einer Website oder einem Online-Shop erhalten, nachdem Sie irgendeine Art von Transaktion getätigt haben. Das kann ein Kauf, der Abschluss eines Abonnements oder auch ein kostenloses Account bei einem Serviceanbieter wie Facebook sein. Transaktions-E-Mails sind auch alle E-Mails, die Sie nach einer Registrierung erhalten.

Was ist mit Recommendations gemeint?

Mit Recommendations meinen wir z.B. personalisierte Produktempfehlungen oder Artikel, die zum persönlichen Profil des Benutzers passen.

Vorteil 1: Reaktivieren Sie Ihre Kunden

Ein Standard-Problem für Online-Shops ist die Reaktivierung der Kunden nach bestimmten Sales-Aktivitäten. Wenn Sie z.B. einen 20 % Rabatt am Black Friday anbieten, dann kaufen diese Kunden einmalig und kommen danach nicht wieder zurück auf Ihre Website. Welche Möglichkeiten haben, diese Kunden nach Ihrem kauf wieder anzulocken?

Der erste Kontaktpunkt danach sind die Verkaufs-E-Mails. Bieten Sie zusätzliche Produkte in Ihren Bestellbestätigungs- oder Rechnungs-E-Mails an. Dann interessieren sich diese Kunden möglicherweise für diese anderen Produkte und kommen zurück auf Ihr Portal. Und die Chance diese Kunden mit einem zweiten Kauf länger an Sie zu binden ist exponentiell höher als nach einem einmaligen Kauf.

Vorteil 2: Zeigen Sie die Vielfältigkeit Ihres Portfolios

Wenn der Kunde gekauft hat oder sich auf Ihrer Website angemeldet hat, nachdem er irgendeine Art von Werbung geklickt hat, dann hat ist er vermutlich nie richtig über Ihre Website gebrowsed. Mit personalisierten Empfehlungen in den folgenden E-Mails haben Sie die Möglichkeit, den Kunden noch einmal neugierig zu machen und weitere großartige Artikel Ihres Portofolios zu zeigen. Das könnte den Kunden dazu animieren, wieder auf Ihre Website zurückzukommen, mehr zu browsen, länger zu bleiben und dann letztendlich auch mehr zu kaufen.

Vorteil 3: Machen Sie es persönlich

Zeigen Sie dem Kunden, dass Sie auf seine Aktionen auf Ihrer Website reagieren. Ja, es kann manchmal etwas unheimlich sein, dass die Website Sie bereits „kennt“, nachdem Sie den ersten Kauf getätigt haben. Aber die meisten Kunden kümmern sich nicht wirklich darum und reagieren einfach nur auf großartige Angebote.

Mit personalisierten Empfehlungen zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie Ihr Profil kennen und dass Sie weitere relevante Artikel, Posts, Add-ons, Produkte oder was auch immer Ihr Businessmodell sein mag, anbieten können. Wenn Sie einen Abo-Service betreiben, dann bieten Sie nicht nur Produkte zum Verkauf an, sondern auch Artikel aus Ihrem Hilfe-Bereich, die zu den Interessen des Kunden passen. Das macht Ihr Portal attraktiver und die Kunden werden es Ihnen mit öfteren Besuchen Ihrer Website danken – oder vielleicht sogar mit einer Verlängerung des Abonnements.

Vorteil 4: Verkaufen direkt nach dem Verkaufen

Einer der Hauptvorteile von Recommendations in Transaktions-E-Mails ist, dass die Kunden, die eine solche E-Mail erhalten, immer noch „heiß“ sind. Das heißt, dass der Kunde einen Kauf abeschlossen hat und eine Bestellbestätigung oder eine Versandbestätigung mit Sendungsnummer per E-Mail erhält. Beide Beispiele haben ein riesiges Upselling-Potenzial. Diese Kunden

  • sind zufrieden mit Ihrem Online-Shop, denn sie haben gekauft,
  • sind glücklich, dass das Paket abgeschickt wurde, und sie Ihre Produkte bald erhalten.

Perfekte Gelegenheiten also für Sie als Shop-Betreiber, diese heißen Kunden direkt wieder mit Recommendations in Transaktions-E-Mails einzufangen, sodass sie mehr kaufen.

Vorteil 5: Transaktions-E-Mails haben die höchste Öffnungsrate

Und das nur deshalb, weil die Benutzer Ihnen bereits vertrauen, von Ihnen gekauft haben etc. Lesen Sie diesen Artikel, um einige Hintergrundinformationen zu den Gründen zu erfahren. Die Öffnungsrate liegt durchschnittlich zwischen 40 und 50 %.

Nur um es klar zu machen: vierzig bis fünfzig Prozent! Das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Jede zweite E-Mail wird von Ihren Kunden geöffnet. Und einige davon (wie z.B. die E-Mail mit der Sendungsverfolgung) werden nicht nur ein einziges Mal, sondern mehrere Male geöffnet. Deshalb sind Recommendations in diesen Arten von E-Mails absolut sinnvoll, weil Sie diese E-Mails nichts weiter kosten und auch noch regelmäßig geöffnet werden. Das ist ein kostenfreier zusätzlicher Vertriebskanal für Sie mit der perfekten Zielgruppe.

Nutzen Sie die Power von Recommendations in Transaktions-E-Mails

Alle oben genannten Vorteile unterstützen die Integration von personalisierten Recommendations in Transaktions-E-Mails. Und noch besser: Sie verschicken diese Art von E-Mails sowieso. Starten Sie also einfach und nutzen das Potenzial dieser E-Mails. Personalisierte Empfehlungen sind ein perfekter und einfacher Weg, diese E-Mails dynamischer und interessanter zu gestalten.

Michael5 Vorteile von Recommendations in Transaktions-E-Mails